0
Glauben

Take what you need!

Ostern steht vor der Türe. Hier in Italien erkennt man das vor allem daran, dass die Supermärkte gefüllt sind von rießigen bunten Ostereiern aus Schokolade, die halb so groß sind wie ich und in allen schrillen Farben leuchten.

Ich muss zugeben, an meinem Leben erkennt man dieses Jahr nur recht spärlich, dass wir vor Ostern stehen. Ich hatte mir groß vorgenommen auf Social Media zu verzichten, schon nach ein paar Tagen knickte ich ein. Ich fühle mich nicht vorbereitet auf Ostern. Irgendwie kam die Karwoche viel zu schnell. Und doch. Ich möchte mir die Gnade von Ostern nicht entgehen lassen, auch wenn ich wohl eher wie die Jünger geschlafen habe, als es ernst wurde.

In der Bibel lesen wir in Johannes 3,16: “Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.”

Wie gut ist es, diese Bibelstelle zu lesen. Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er uns Jesus schickte und wir müssen nur glauben, um nicht verloren zu gehen, sondern Anteil zu bekommen am ewigen Leben.

Wo brauchst du ewiges Leben?

Vielleicht drohen Sorgen dich zu überrollen.
Vielleicht wollen dir Ängste deine Freude rauben.
Vielleicht sitzen dir die Stimmen der Anderen im Nacken, wie du zu leben hast.
Vielleicht sehnt sich dein Herz nach Ruhe oder dem Gefühl angekommen zu sein.
Vielleicht bist du in tiefer Trauer.
Vielleicht suchst du Sinn und Bedeutung in deinem Leben.
Vielleicht überrollt dich manchmal die Langeweile und du fragst dich, ob das alles sein soll?!
Vielleicht wartest du einfach schon zu lange auf eine gewünschte Veränderung.

Vielleicht hängst du viel auf Instagram rum, um deinem realen Leben zu entfliehen.
Oder du greifst gerne zum Glas Wein, um es etwas attraktiver zu machen. Vielleicht schläfst du lieber mit dem Herzen ein um die Einsamkeit zu übertönen oder rennst von einem Meeting zum Nächsten, aus Angst du könntest sonst etwas verpassen oder zu kurz kommen. Vielleicht stürzt du dich in die Arbeit, um endlich wer zu sein.

Egal was es ist, das du mit dir herum schleppst. Das du versuchst zu verstecken und am liebsten einfach aus deinem Leben löschen würdest. Zu Ostern dürfen wir all unseren Müll zum Kreuz tragen und wissen, dass Jesus genau für uns und all diesen Mist gestorben ist.

Ob wir uns bereit fühlen oder nicht, würdig oder unwürdig, Jesus ist gekommen, um uns zu beweisen, wie groß Liebe sein kann. Und diese Liebe gilt genau DIR!

Oft versuchen wir selbst unsere Probleme in den Griff zu bekommen. Wir bemühen uns und strengen uns an. Lesen Bücher, besuchen Kurse oder versuchen uns ruhig zu meditieren, dabei ist die Einladung von Jesus zu Ostern so einfach.

An Ostern stehen wir vor einem riesigen Buffet der Liebe und dürfen uns nehmen, was wir brauchen. Liebe. Annahme. Akzeptanz. Abenteuer. Freude. Hoffnung. Trost. Geborgenheit. Stärkung. Ruhe. Ermutigung. Kraft. Alles hält er bereit, der für uns gestorben ist.

Wir müssen nur hingehen zum Kreuz und seine Liebe annehmen. Ihn bitten uns zu verwandeln und zu lieben.

Denn Gott hat dich so sehr geliebt, dass er dir dieses Jahr wieder neu zeigen möchte, dass du nicht verloren bist. Dass weder deine negativen Gedanken, noch schlechte Gewohnheiten und deine unschönen Seiten, ja nicht mal deine Umstände das letzte Wort haben. Zu Ostern werden wir erinnert, dass Jesus für dich und mich gestorben ist und die Geschichte mit seinem Tod am Kreuz erst richtig los geht. Dass dann wenn alles zu Ende zu sein scheint, erst das Highlight kommt – die Erlösung. Die dürfen wir gerade dort in Anspruch nehmen, wo wir sie am Nötigsten haben. Und am Ende dürfen sind wir doch zu mehr berufen – nämlich dem ewigen Leben.

Deswegen: Glaube und du wirst nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben!

 

Ich freue mich immer über jede Email! Wenn du mir Feedback oder ein Gebetsanliegen mitteilen möchtest, schreib mir einfach.

 

 

 

You Might Also Like...

Keine Kommentare

    Leave a Reply

    11 − zehn =